PKW/Fahrtipps/Saison/Ganzjahresreifen Erlaubt

AUF DÜNNEM EIS: WO GANZJAHRESREIFEN ERLAUBT SIND

Im Winter locken die Berge mit feinem Schnee. Bevor es losgeht, sollten Sie sich informieren, ob Ganzjahresreifen erlaubt sind. Jeder hat schon irgendwo gehört, dass Ganzjahresreifen erlaubt sind, wenn die Buchstaben M + S darauf zu lesen sind. Doch was bedeutet das Schneeflockensymbol? Richtig ins Schwitzen kommt dann auch im Winter, wer in einem Nachbarland kontrolliert wird. Gut also, wenn man die gesetzliche Lage kennt.

Dank ihrer besonderen Profilstruktur und Materialmischung sind Ganzjahresreifen erlaubt, weil sie einen Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen bieten. Ihr Gummi ist weder zu hart noch zu weich, um sich auf verschiedene Temperaturen einzustellen. Das funktioniert tadellos – das ganze Jahr über. Rechtlich betrachtet, sind Ganzjahresreifen Winterreifen daher gleichgestellt und erlaubt. Allerdings nur, wenn sie zumindest die Beschriftung M + S (Matsch und Schnee) aufweisen. Doch erst mit dem Schneeflocken- oder Alpinsymbol, das die großen Reifenhersteller eingeführt haben, wird die besondere Eignung für hochwinterliche Straßenverhältnisse bescheinigt.

Relativ großzügig wird in Deutschland und Italien die Mindestprofiltiefe im Winter mit 1,6 mm angesetzt. In Österreich und Frankreich sieht man es dagegen deutlich strenger: Als fahrtauglich gilt ein Profil dort erst ab 4,0 mm. Alles darunter ist nicht erlaubt. Solche Probleme und damit verbundene Bußgelder oder gar Strafverfahren können Sie sich relativ einfach ersparen: Indem Sie rechtzeitig vorsorgen und nur mit Ganzjahresreifen fahren, deren Profil erlaubt ist, sich also nicht unterhalb des Mindestwerts bewegt.

Ganzjahresreifen Erlaubt

Und wie sieht es zu Hause aus?

Auch abseits von Gebirgen und Winterurlaub kann es in Deutschland mal zu Glatteis, Schneematsch und rutschigen Straßen kommen. In dem Fall greift die „situative Winterreifenpflicht“. Das heißt: In solch einer Situation sind nur ordnungsgemäße Ganzjahresreifen oder Winterreifen erlaubt, andernfalls droht ein Bußgeld und ein Punkt in Flensburg. Wenn Sie Ihr Auto allerdings nicht bewegen und es nur irgendwo geparkt steht, wären theoretisch sogar Sommerreifen erlaubt. Ihre Mobilität ist dann allerdings erheblich eingeschränkt. Aus diesen Gründen können wir Ihnen als Fazit mit auf den Weg geben: Mit Reifen guter Qualität und Profiltiefe sind Sie im Winter ordentlich ausgerüstet – ob Ganzjahresreifen oder Winterreifen. Erlaubt ist beides. Und damit Sie keine eiskalte Überraschung in Ihrer Skiregion erleben, sehen Sie hier noch einmal knapp zusammengefasst, unter welchen Bedingungen Ganzjahresreifen erlaubt sind. Einen erholsamen nächsten Winterurlaub!

  • Winterreifenpflicht: Das sind die regionalen Unterschiede
  • Österreich: 1. Nov. – 15. Apr. bei Schnee. Profil ab 4,0 mm erlaubt
  • Schweiz: keine Pflicht, aber Bußgelder bei Verkehrsbehinderung
  • Italien: regional unterschiedlich, oft 15. November. – 15. April.
  • Frankreich: situationsabhängig, keine generelle Pflicht. Mindestprofil 3,5 mm