...PrestigeMcLaren

McLaren Reifen

Partner für Automobiltechnik von der Rennstrecke bis zur Strasse.

Nach Fahrzeug suchen
Reifenhändler in der Nähe
McLaren
Die Partnerschaft zwischen Pirelli und McLaren ist die logische Konsequenz der umfangreichen Erfahrung beider Unternehmen auf der Rennstrecke. Eines der Ergebnisse der engen Zusammenarbeit zwischen den Konstrukteuren von McLaren und den Ingenieuren von Pirelli sind die Reifen, die während der Konstruktionsphase des McLaren MP4-12C, dem 2010 vom Hersteller aus Woking entwickelten Gran Turismo Sportwagen, zu dessen Leistungssteigerung entworfen wurden. Einmal mehr bot das Umfeld des Rennsports den perfekten Ausgangspunkt für die Entwicklung der maßgeschneiderten Reifen für den 2013 fertiggestellten Supersportwagen McLaren P1, der ebenso wie die neueste Generation von Einsitzern in der Formel 1, von einem Hybridmotor mit starken Drehmoment-Spitzen der elektrischen Komponente angetrieben wird. Die Partnerschaft zwischen Pirelli und McLaren wurde mit der Entwicklung der Modellreihe 2015 fortgesetzt, die um einige in Großbritannien hergestellten Coupé- und Spider-Modelle ergänzt wurde. Es handelt sich um die Modelle 570S, 540C und 570GT. Alle Grenzen überschreiten, um sich selbst zu übertreffen. Das war der Leitgedanke von McLaren und Pirelli bei der Entwicklung ihres neuesten Supersportwagen-Modells, das leichter, robuster und schneller ist als die vorherigen Super Series-Fahrzeuge: der McLaren 720S, der im März 2017 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellt wurde.
GESCHICHTE

PIRELLI UND McLAREN

Pirelli & McLaren through history 2019
Pirelli & McLaren through history 2019
Pirelli & McLaren through history 2018
Pirelli & McLaren through history 2017
Pirelli & McLaren through history 2015
Pirelli & McLaren through history 2015
Pirelli & McLaren through history 2014
Pirelli & McLaren through history 2013
Pirelli & McLaren through history 2011

2019

Der McLaren GT definiert die neue GT-Familie in der McLaren-Reihe und verfügt über einen Satz Pirelli P ZERO™ -Reifen (20 Zoll oder 21 Zoll), die eine hervorragende Nassleistung und dank PNCS™ Technologie auch ein hohes Maß an Komfort bieten. In der kalten Jahreszeit hält der Pirelli P ZERO™ Winter das schlechte Wetter in Schach.

2019

Der McLaren Speedtail der limitierten Serie ist der schnellste McLaren, der jemals gebaut wurde, und erreicht eine Geschwindigkeit von 403 km / h. Es werden spezielle Pirelli P ZERO™ Reifen montiert, um der hohen Geschwindigkeit gerecht zu werden.

2018

Der Senna ist das bislang extremste McLaren-Straßenauto. Das Leistungsgewicht von 668 PS pro Tonne sorgt für eine herausragende Leistung, die durch maßgefertigte Pirelli P ZERO™ Trofeo R Reifen unter Kontrolle gehalten wird.

2017

Mit seinen 720 PS ist der McLaren 720S das erste Modell der neuen Superserie. Das Modell ist wahlweise mit den neuen Pirelli Reifen P ZERO™ (MC) oder P ZERO™ Corsa (MC) ausgestattet, beide enthalten auch die PNCS™ -Technologie für den verbesserten akustischen Komfort.

2015

Die limited Edition des McLaren 675LT wird vorgestellt. Alle 500 Stück sind vor dem offiziellen Verkaufsstart verkauft.

2015

Der in Woking ansässige Hersteller erweitert sein Sortiment mit der Einführung der Sportserie, zu der die Modelle McLaren 570S, 570GT und kürzlich auch der 570S Spider gehören. Alle Modelle der Sportseries sind mit den neusten Pirelli P ZERO™ oder P ZERO™ Corsa Reifen sowie der PNCS™ Reifentechnologie für verbesserten akustischen Komfort ausgestattet.

2014

Der McLaren 650S, eine Weiterentwicklung des ersten Coupés, dessen Ästhetik jedoch der des P1 ähnelt, feiert auf dem Genfer Autosalon sein weltweites Debüt. Er ist natürlich mit Pirelli P ZERO™, P ZERO™ Corsa und P ZERO™ Trofeo Reifen, speziell für die Rennstrecke, ausgestattet.

2013

Der McLaren P1 Hybrid wird auf dem Genfer Autosalon vorgestellt. Die für die Formel 1 entwickelte Hybridtechnologie macht Pirelli für den McLaren P1 Hybrid zum perfekten Partner: serienmäßig sind Pirelli P ZERO™ Corsa Reifen montiert, optional sind aber auch Pirelli P ZERO™ Trofeo Reifen erhältlich.

2011

Der McLaren MP4-12C mit massgefertigten Pirelli P ZERO™ und P ZERO™ Corsa Reifen wird vorgestellt.
IM DETAIL

ERSTAUSSTATTUNG

P Zero™
P Zero™
P Zero™ Corsa asimmetrico
01

SPORTS SERIES
570S / 570S SPIDER / 540C / 570GT

  • Die asymmetrische Struktur (Innen- und Außenschulter mit unterschiedlicher Breite) erzeugt eine Synergie mit dem dynamischen Radsturz und unterstützt die unterschiedlichen McLaren Fahrwerk-Settings für Rennstrecke, Sport- und Standardfahrweise
  • Reduzierung des Geräuschpegels im Innenraum für mehr akustischen Komfort durch das Pirelli Noise Cancelling System™ (PNCS)
  • Verwendung von Aramid zur strukturellen Stabilisierung bei hohen Geschwindigkeiten
ENTDECKEN SIE SPORT SERIES AUF McLAREN.COM
02

SUPER SERIES
720S / 675LT / 675 LT SPIDER

  • Unterschiedliche Front- und Hinterradreifen-Designs für optimale Haftung auf der Vorderachse und mehr Stabilität am Heck
  • Medium-Laufflächenmischung für Rennen zur Verbesserung der Haftung sowie für optimale Motor-Leistungskontrolle
  • Eine weichere Karkasse mit Mischung aus dem Rennsport
ENTDECKEN SIE SUPER SERIES AUF McLAREN.COM
03

ULTIMATE SERIES
P1

  • Eine asymmetrische Struktur mit unterschiedlich hohen Innen- und Außenschultern für eine bessere Traktionsverteilung und seitlichen Halt in den Kurven
  • Formel 1 Laufflächenmischung mit weitem Arbeitsbereich für mehr Widerstandsfähigkeit auf der Strecke
  • Motorsport-Wulstkern und -Wulst für eine progressivere und präzisere Reaktion auf der Strecke
ENTDECKEN SIE ULTIMATE SERIES AUF McLAREN.COM