road

Zagato fliegt auch im hundertsten Jahr

Sein 100-jähriges Jubiläum feiert in diesem Jahr der legendäre italienische Karosseriebauer Zagato. Das Unternehmen ist dafür bekannt, Materialien und Technologien der Luftfahrt auf Autos zu übertragen. Die Feierlichkeiten begannen in der Pirelli P Zero World in Dubai

Home road Zagato fliegt auch im hundertsten Jahr
Zagato fliegt auch im hundertsten Jahr

Automobilhersteller haben viel aus der Luftfahrt gelernt. Obwohl ihre Fahrzeuge immer noch nicht fliegen können, nutzen sie zahlreiche der für Flugzeuge entwickelten Technologien für das Entwickeln und Produzieren von Autos. Wie zum Beispiel den Werkstoff Kohlefaser. Lamborghini machte in den 1970er Jahren mit seinem Supercar Countach den Anfang. Doch es vergingen noch viele Jahre, bis das teure Material für Serienmodelle verwendet wurde. 

Show more images

Besonders hervorzuheben ist die Aerodynamik. Gianpaolo Dallara war einer der berühmtesten Luftfahrtingenieure, der sein Wissen geschickt zur Verbesserung von Renn- und Straßenfahrzeugen einsetzte. Ursprünglich für Flugzeuge konzipiert, gehören ABS, elektronische Antriebssysteme und Karbonkeramik-Bremsen mittlerweile längst zum Standard moderner Automobile.

Doch es war Ugo Zagato, der bereits vor genau einem Jahrhundert als Erster die geniale Idee hatte, Materialien und Technologien der Luftfahrt im Autobau anzuwenden. Nachdem er während des Ersten Weltkriegs an den Ansaldo SVA-Doppeldeckern gearbeitet hatte, eröffnete Ugo 1919 in Mailand seine Karosseriewerkstatt, die Karosserien sowohl für Flugzeuge als auch für Autos fertigte. 

Durch den Einsatz von Stahlrahmen mit Aluminiumhaut, wie sie bei Flugzeugrümpfen eingesetzt werden, gelang es ihm, die Holzfahrzeuge jener Tage in leichte Automobile mit stromlinienförmiger Form zu verwandeln. Später kooperierte er mit Alfa Romeo und danach mit der Scuderia Ferrari, um bei allen wichtigen Rennen jener Zeit Sieg um Sieg einzufahren. Die Karosseriearbeiten von Ugo Zagato fanden schnell hohe Beachtung und seine Werkstatt begann, mit weiteren international renommierten Herstellern zusammenzuarbeiten. 

Im Laufe der Jahre kooperierte Zagato mit über vierzig Automobilmarken. Zu den erfolgreichsten Partnerschaften zählt jene mit Aston Martin, die seit 1960 besteht. Die jüngste Kreation der beiden Unternehmen ist das Aston Martin Vanquish Zagato Portfolio, zu dem das Coupe, der Volante, der Speedster und der Shooting Brake gehören. 

Pirelli nimmt an den Feierlichkeiten zum hundertsten Geburtstag von Zagato teil, die mit der Eröffnung der Pirelli P Zero World in Dubai, begannen. Nicht von ungefähr war dort ein Aston Martin Vanquish Coupe Zagato zu sehen. 

Die P Zero World in Dubai ist die vierte dieser einmaligen Reifenboutiquen von Pirelli, die der Premium-Reifenhersteller bislang auf drei Kontinenten betreibt.

Mehr lesen
Ähnliche beiträge
Produktinformation
Highend-Technologie von Pirelli
Entdecke den neuen P Zero
Finde
Wähle das passende Produkt für dich
Finde den besten Reifen für dein Auto
road