Formel 1® Reifen

Für die Formel 1® Saison 2019 wird Pirelli eine neue Reifenserie präsentieren. Das Angebot wurde auf fünf Slick-Reifenmischungen und drei Farben pro Rennen reduziert. Weiß kennzeichnet harte Reifen, gelb steht für mittelharte und rot für weiche Reifen. Jeder Mischung wird in diesem Jahr ein numerischer Code statt eines permanenten Farbtons zugewiesen. Das neue Portfolio wird von C1 bis C5 nummeriert, wobei C1 die härteste und C5 die weichste Mischung kennzeichnet. Diese neuen Reifen wurden entwickelt, um die Überhitzungswiderstandsfähigkeit zu erhöhen und im Laufe des Rennens eine gleichmäßigere Beständigkeit zu gewährleisten. Das Sortiment umfasst auch eine überarbeitete Regen- und Intermediate-Reifenauswahl.

ALLE REIFENTYPEN IM ÜBERBLICK

SLICKS

C1 steht für Mischung 1 und ist der härteste Reifen der Pirelli-Baureihe 2019, der in Sachen Reifenmischung knapp unterhalb der harten Spezifikation 2018 angeordnet ist. Dieser ist für Rennstrecken entwickelt, auf denen die Reifen den höchsten Belastungen standhalten müssen, geprägt durch schnelle Kurven, abrasive Oberflächen oder hohe Umgebungstemperaturen. Das Aufwärmen der Mischung dauert länger, bietet jedoch eine maximale Haltbarkeit und einen geringen Verschleiß.

C2 bedeutet Mischung 2 und entspricht dem Medium-Reifen des Vorjahres. Eine vielseitige Mischung, die jedoch im härteren Bereich des Portfolios einzuordnen ist, spielt die Stärken vor allem auf Strecken mit hohen Geschwindigkeiten und Temperaturen aus. Dieser Reifen eignet sich dank des breiten Arbeitsbereichs für eine Vielzahl unterschiedlicher Rennstrecken.

Dieser Reifen entspricht dem der weichen Mischung, welcher in allen bis auf vier Rennen im vorigen Jahr eingesetzt wurde. Er gewährleistet ein sehr gutes Gleichgewicht zwischen Performance und Haltbarkeit, mit einem Fokus auf Performance. Dabei handelt es sich um einen sehr anpassungsfähigen Reifen, welcher als weichste Mischung auf sehr herausfordernden Strecken eingesetzt werden kann, sowie als härteste Mischung auf Strecken mit weniger Beanspruchung.

Diese Spezifikation ist der Ultra-Soft Mischung aus 2018 am nächsten und für enge, kurvige Strecken ausgelegt. Eine schnelle Aufwärmphase sowie eine hohe Spitzenleistung stehen einer relativ begrenzten Lebensdauer gegenüber. Nichtsdesto trotz, die verbesserte Beständigkeit der diesjährigen Mischungen sorgt auch für einen vielseitigeren Einsatz der weicheren Mischung.

Die weichste Mischung 2019 ist das Erbe der populären Hypersoft-Spezifikation: die schnellste Mischung, die Pirelli jemals entwickelt hat. Dieser Reifen eignet sich für alle Strecken, welche einen hohen mechanischen Grip erfordern, aber der Tribut für das Extra an Geschwindigkeit und Grip ist eine deutlich kürzere Lebenszeit im Vergleich zu den übrigen Mischungen des Portfolios. Das meiste aus dieser Mischung heraus zu holen wird der Schlüssel zu einer erfolgreichen Rennstrategie sein.

REGENREIFEN

INTERMEDIATE GREEN

Die Intermediate-Reifen sind die vielseitigsten Regenreifen. Sie können auf nassen Strecken ohne stehendes Wasser sowie auch auf trockenem Untergrund eingesetzt werden. Diese Reifen leiten bei einer Geschwindkeit von 300 km/h ca. 30 Liter Wasser pro Sekunde pro Reifen hindurch. Eine neue Mischung, welche für einen großen Arbeitsbereich konzipiert wurde und einen soliden Kompromiss aus Slick und Regenreifen darstellt.

REGEN BLUE

Die Regenreifen sind die effektivste Lösung für starke Regenfälle. Diese können bei einer Geschwindigkeit von 300 km/h bis zu 85 Liter Wasser pro Sekunde pro Reifen hindurchleiten Ein neues Profildesign erhöht die Aquaplaningsicherheit, welche dem Reifen auch bei schwerem Regen mehr Grip verleiht. Der Durchmesser der reinen Regenreifen ist 10 mm größer als der von Slick-Reifen.

ZU HOCHTOUREN AUFFAHREN

ENTWICKELT FÜR DEN MOTORSPORT