Die PZero World München am Abend ihrer Eröffnung.

Die PZero World München öffnete Ende September ihre Tore. Mit der bayrischen Metropole hatte Pirelli eine der Hauptstädte der Automobil-Welt ausgewählt, um sein neues Flagship Store-Konzept nun auch in Europa zu präsentieren, nachdem es im vergangenen Jahr in Los Angeles seine Premiere gefeiert hatte. „Der Name PZero World steht für ein Reifenshop-Konzept der Extraklasse“, betonte Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH, in seiner Begrüßungsansprache. „Auf einer Fläche von rund 1.000 Quadratmetern bieten wir Kunden hochwertige Produkte und Serviceleistungen, wobei wir den Fokus auf Fahrzeuge der Premium- und Prestige-Segmente legen.“

Die PZero World in München.

Um Kunden in der PZero World ein in jeder Hinsicht besonderes Erlebnis bieten zu können, übertrug Pirelli die Perfect Fit-Strategie aus dem Technologiebereich auf das Vertriebsnetzwerk. Im Produktbereich steht die Strategie für das Entwickeln von Reifen, die individuell auf die Eigenschaften einzelner Modelle der prestigeträchtigsten Automobilhersteller zugeschnitten sind. Im Servicebereich bedeutet es höchste Kundenorientierung in sämtlichen Belangen von der mobilen Reifenmontage bis zur Autopflege. Dazu gehört, den Aufenthalt in der PZero World so komfortabel und unterhaltsam wie möglich zu gestalten.

Die PZero World in München

So dienen legendäre Bilder des Pirelli Kalenders als Rahmen für automobile Schönheiten und das umfangreiche Portfolio der Pirelli Hochleistungsreifen. In der eleganten und komfortablen Umgebung, deren Design auch von der Welt des Motorsports inspiriert wurde, finden Kunden die jüngsten Kreationen von Pirelli Design oder entdecken die Produkte von Pirelli Velo für Fahrräder.

Die PZero World in München.

„Für Käufer von Premium- und Prestigeprodukten sind starke Marken und das mit ihnen verbundene Leistungsversprechen klare Wegweiser in einem kaum überschaubaren Angebotsdschungel“, erläutert Andreas Penkert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing Pirelli Deutschland. „Aus diesem Grund scheut Pirelli keinen Aufwand, seine Marke und ihr positives Image auf allen Ebenen fest im Bewusstsein der Autofahrerinnen und Autofahrer zu verankern. Damit dies gelingt, bedarf es in erster Linie einer engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den strategischen Partnern im Handel.“ Denn zu Premium-Produkte gehöre zwangsläufig eine Premium-Vermarktung. Zwischen der Qualität des Reifens und der Qualität seiner Präsentation im Markt dürfe es keinen Bruch geben.

Sie begrüßten bei der Eröffnung der PZero World München die Gäste (v.l.): Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung Pirelli Deutschland, Matteo Battaini, Senior Vice President Marketing und Supply Chain Pirelli, Andreas Penkert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing, Pirelli Deutschland, Christian Mühlhäuser, Geschäftsführer Pneumobil.

Andreas Penkert: „Um unsere freien Partner im Reifenhandel dabei zu unterstützen, haben wir mit Key Point und DRIVER wegweisende Vertriebskonzepte entwickelt. Sie tragen entscheidend dazu bei, die Wettbewerbsposition der Händler dauerhaft und wirkungsvoll zu stärken.“

Die PZero World München.

Doch parallel dazu werde auch die direkte Ansprache der Endverbraucher für Pflege der Marke Pirelli immer wichtiger. „Um unsere Vertriebskonzepte immer wieder verbessern zu können, müssen wir wissen, in welche Richtungen sich die Erwartungshaltungen der Reifenkäufer aktuell und zukünftig entwickeln“, führt Andreas Penkert weiter aus.

Die PZero World München

Mit dem neuen Konzept der PZero World hat Pirelli mit dem bekannt hohen Qualitätsanspruch des Unternehmens auf diese Anforderungen reagiert. Die Location in München zeigt, was im Premium- und Prestigebereich des Reifenhandels möglich ist. Und sie wird zweifellos ihren Teil dazu beitragen, den Wert der Marke Pirelli im deutschen Markt weiter zu steigern. Nicht zuletzt zum Vorteil der strategischen Partner im Handel.

Die PZero World München.