NEUE
EU-REIFENLABEL

Die EU-Verordnung Nr. 1222/2009 gilt ab dem 1. November 2012 für alle ab, dem 1. Juli 2012 (Produktionscode „2712“) hergestellten Reifen für PKWs, leichte und schwere Nutzfahrzeuge.
Das Ziel besteht darin, das Bewusstsein der Verbraucher für effiziente (im Hinblick auf den Rollwiderstand) und sichere Reifen (im Hinblick auf das Nassbremsverhalten) mit geringem Abrollgeräusch zu stärken und damit Sicherheit, Kraftstoffeffizienz und Umweltverträglichkeit im Straßenverkehr zu steigern. Die Verordnung unterstützt Endkunden beim Reifenkauf, wenn Sie die darin enthaltenen Informationen neben den anderen Faktoren berücksichtigen, die für Ihre Kaufentscheidung in der Regel eine Rolle spielen.

SO LESEN SIE DAS REIFENLABELDie Zukunft Ihrer Reifen beginnt hier:

Kraftstoff-
Verbrauch
senken

KRAFTSTOFFEFFIZIENZIN VERBINDUNG MIT DEM ROLLWIDERSTAND DES REIFENS.

Der Rollwiderstand ist die Kraft, die beim Abrollen des Reifens entsteht und entgegen der Bewegung wirkt. Reifen haben einen Anteil von bis zu 20 % am Kraftstoffverbrauch eines PKWs, bei Nutzfahrzeugen sind es sogar bis zu 35 %. Aus diesem Grund soll der Rollwiderstand so niedrig wie möglich sein.
Und so funktioniert es: Der Reifen verformt sich aufgrund des Fahrzeuggewichts an der Aufstandsfläche. Dadurch kommt es zu einem Energieverlust in Form von Wärme. Je umfangreicher die Verformungen, desto höher der Rollwiderstand und desto höher der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen. Auf dem EU-Reifenlabel wird der Rollwiderstand in die Klassen „A“ (beste Einstufung) bis „F“ (Nutzfahrzeuge) bzw.„G“ (PKWs, jeweils schlechteste Einstufung) eingeteilt. DER UNTERSCHIED IM KRAFTSTOFFVERBRAUCH ZWISCHEN EINEM „C“ - UND EINEM „B“ - REIFEN BETRÄGT 2,5 % BIS 4,5 % (PKWS) BZW. 5 % BIS 8 % (NUTZFAHRZEUGE).

JETZT TESTEN

DIE SICHERHEIT AUF NASSER STRASSE STEIGERN

SICHERHEIT IN VERBINDUNG MIT DER NASSHAFTUNG DES REIFENS

Die Nasshaftung ist eine der wichtigsten Sicherheitseigenschaften eines Reifens. Eine erstklassige Nasshaftung bedeutet kürzere Bremswege bei Regenfahrten.
Weitere Parameter sind für die Sicherheit ebenfalls wichtig, aber die Nasshaftung gilt beim Vergleich unterschiedlicher Reifentypen als repräsentativster Wert. ZWISCHEN DEN EINZELNEN KLASSEN LIEGT BEI EINER FAHRTGESCHWINDIGKEIT VON 80 km/h EIN BREMSWEGUNTERSCHIED VON CA. 2,6* Metern.

TÜV SÜD AUTOMOTIVE, REIFENTESTBERICHT NR. 76247671 AUS DEM JAHR 2011 (GRÖSSE DES REFERENZREIFENS: 225/50 ZR 17

JETZT TESTEN

Geräusch-
Emissionen
verringern

GERÄUSCHEMISSION (in dezibel)

Der Verkehrslärm ist ein relevanter Umweltaspekt, der aufgrund verschiedener Faktoren wie VERKEHRSDICHTE, FAHRZEUGTYP, FAHRSTIL, INTERAKTION REIFEN/FAHRBAHN definiert wird.
Der auf dem Label angegebene Wert bezieht sich nicht auf das Geräusch, das der Fahrer im Fahrzeug wahrnimmt, sondern auf das Außengeräusch, welches zur Lärmbelastung beiträgt.
3 SCHWARZE SCHALLWELLEN ENTSPRICHT DEN GRENZWERTEN DER EU-RICHTLINIE 2001/43.
2 SCHWARZE SCHALLWELLENENTSPRICHT DEN GRENZWERTEN DER EU-VERORDNUNG 661/2009. 1 SCHWARZE SCHALLWELLE 3 dB(A) UNTERHALB DER GRENZWERTE DER EU-VERORDNUNG 661/2009.

JETZT TESTEN