PIRELLI und Lamborghini haben ihre technische Partnerschaft noch weiter ausgebaut: Die Ingenieure der Fabrik in Bicocca entwickelten für den neuen Aventador LP 700-4 Roadster maßgeschneiderte Reifen auf der Basis des P ZERO™. Der internationalen Presse präsentierte sich der neue Roadster auf dem Homestead Circuit bei Miami und auf den Straßen von Florida. Bereift war er mit den für ihn gebauten PIRELLI +1“. Für die Vorderachse nutzte Lamborghini die Größe 255/30 ZR 20, für die Hinterachse 355/25 ZR 21.

Die speziellen P ZERO™ Reifen für den Aventador sind das Ergebnis eines Joint Ventures zwischen der Entwicklungsabteilung von PIRELLI und den Ingenieuren von Lamborghini. Ihnen gelang eine innovative Lösung, um einem Auto maximale Stabilität, Komfort und Handling zu garantieren, das in nur drei Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und in der Spitze 350 km/h fahren kann.

Um dem Allrad-Konzept von Lamborghini optimal gerecht zu werden, nutzte PIRELLI Karkassen, die mittels spezieller Materialien und härterer Mischungen die Verformung der Reifen einschränken. So bleibt das hohe Leistungsniveau der Pneus erhalten. Auch die Werte des Rollwiderstands sind dadurch stabil. Die neuen P ZERO™ bieten außerdem maximalen Grip und reagieren schnell auf Tempowechsel. Dadurch kann die ganze Motorkraft dieses Supersportwagens genutzt werden.

Der neue Aventador LP 700-4 Roadster ist das neueste Modell in der Geschichte einer langjährigen technischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen. Diese begann in einer Zeit, als Lambrghini noch Traktoren baute.