road

„N“ steht
für Porsche

Seit Jahrzehnten entwickelt Pirelli maßgefertigte Reifen für Modelle von Porsche

Home road „N“ steht
für Porsche
„N“ steht
für Porsche

Schneider sind stolz auf ihre Kunden, die immer wieder zu ihnen kommen, um sich maßgefertigte Kleidung nähen zu lassen. Ebenso stolz ist Pirelli auf seinen Ansatz, mit quasi maßgeschneiderten, also präzise auf die individuellen Eigenschaften des jeweiligen Modells abgestimmten Reifen langjährige Partnerschaften mit führenden Automobilherstellern aufzubauen. 

„N“ steht für Porsche

Wie zum Beispiel mit Porsche. Das Unternehmen verlangte Anfang der 1980er Jahre als erster Automobilhersteller speziell für seine Fahrzeuge entwickelte Reifen. Daraufhin entstanden die ersten maßgefertigten Pneus, die Porsche seither mit dem Kennzeichen „N“ auf der Reifenflanke markiert. Die Ära des Pirelli P Zero begann. Runde 30 Jahre später, im Jahr 2011, wurde Pirelli von Porsche mit dem begehrten Supplier Award ausgezeichnet.

Sämtliche Varianten des P Zero für Porsche Modelle wurden von den Ingenieuren und Technikern der beiden Unternehmen gemeinsam entwickelt und getestet. Jeder maßgeschneiderte Reifen ist dabei das Ergebnis einer mehrjährigen intensiven Zusammenarbeit. 

Jeder mit einem N markierte P Zero hat eine spezielle Kontur, eine eigene Mischung sowie ein individuelles Profil. Deren Eigenschaften sind exakt auf das jeweilige Porsche Modell zugeschnitten. Das breite Reifensortiment von Pirelli deckt nahezu sämtliche Größen ab, die für die verschiedenen Modelle des deutschen Automobilherstellers zugelassen sind.

Doch nicht nur der P Zero wird für Porsche Modelle maßgefertigt. Auch der P Zero Corsa, der Scorpion Verde und der Scorpion Verde All Season tragen die N-Markierung. Aus der Winterreifen-Kollektion von Pirelli sind es der Scorpion Winter, der Winter Sottozero Serie II und der Winter Sottozero 3.

Alle verkörpern die „Perfect Fit“-Strategie von Pirelli. Ihr zufolge fertigt Pirelli für die exklusivsten und leistungsstärksten Autos spezielle Reifen. 

Und was ist mit den Oldtimern? Porsche betont mit Stolz, dass 70 Prozent aller in Zuffenhausen hergestellten Autos noch gefahren werden. 

Reifen sind für diese Autos nicht nur ein Schlüsselelement, um erstklassige Leistung zu gewährleisten, sondern auch, um ihre Originalität zu schützen. Denn Original-Profile und Original-Größen sind unerlässlich, um den authentischen Auftritt der Oldtimer zu wahren. 

Um den Bedarf an passenden Reifen zu bedienen, hat Porsche zusammen mit Pirelli zahlreiche auf die jeweilige Fahrzeug-Generation abgestimmte Pneus neu entwickelt, getestet und freigegeben. Diese tragen alle auf der Flanke die N-Zertifizierung.

Die Neuentwicklungen gehören zum Portfolio der Pirelli Collezione und gleichen in Optik und Profildesign den historischen Originalen, erfüllen jedoch mit ihren Fahreigenschaften die Anforderungen moderner Reifen-Generationen. 

Für beste Eigenschaften bei Traktion und Belastbarkeit sorge die Materialbeschaffenheit der Reifen. Die tragende Struktur der Reifen entspricht im Aufbau den aktuellen Reifenkarkassen. Auch die Gummimischung enthält die modernen Zusätze, darunter die gängigen Weichmacher der jüngsten Generation.

Ein Merkmal der Reifen ist ihre exzellente Haftung bei gleichzeitig ausgezeichnetem Grip auf Nässe. Die Freigaben von Porsche gelten für Modellreihen aus den Baujahren 1959 bis 2005. Die entsprechenden Pirelli Pneus können bei allen Porsche Classic Partnern und Porsche Zentren bestellt werden.

Mehr lesen
Ähnliche beiträge
Produktinformation
Highend-Technologie von Pirelli
Entdecke den neuen P Zero
Finde
Wähle das passende Produkt für dich
Finde den besten Reifen für dein Auto
road