road

Mit Winterreifen sicher durch die nasskalte Jahreszeit

Wer auf hochwertige Winterreifen setzt, muss in der kalten Jahreszeit nicht die Unwägbarkeiten des Wetters und der Straßenverhältnisse fürchten

Home road Mit Winterreifen sicher durch die nasskalte Jahreszeit
Mit Winterreifen sicher durch die nasskalte Jahreszeit

Sinken im Spätherbst die Temperaturen deutlich, wird auch der Asphalt immer kälter und feuchter. Das stellt Kfz-Reifen vor besondere Herausforderungen. Sobald die Temperaturen unter 7°Celsius liegen, vermindern sich bei Sommerreifen die sicherheitsrelevanten Eigenschaften, denn ihre auf warme Temperaturen ausgelegte Gummimischung versteift zusehends. Höchste Zeit also, auf Winterreifen umzurüsten.

Winter tyres: travel safety even in the worst season 01

WINTERREIFEN BIETEN ETLICHE VORTEILE
Moderne Winterreifen sind das Produkt einer technologischen Entwicklung, die vor mehr als vierzig Jahren in Nordeuropa einsetzte. Seither wurden die Mischungen und Profile dieser Produkte kontinuierlich verbessert. Ihre weiche Gummimischung wird bei Minusgraden nicht hart und spröde, sondern bleibt weich und geschmeidig. Dank dieser Eigenschaft erreichen Winterreifen schnell die optimale Betriebstemperatur und zeigen während der Fahrt eine bemerkenswerte Elastizität und Vielseitigkeit.

Zudem enthält das Profil eines Winterreifens zahlreiche Klötze und Lamellen, um auf mit Laub verschmierter, verschneiter oder angeeister Fahrbahn bestmöglich zu haften. In die Lamellen kann Schnee eindringen, was dem Gummi eine optimale Haftung auf diesem Untergrund ermöglicht. Auf nassen Fahrbahnoberflächen hingegen kann das Wasser durch die Aussparungen in der Lauffläche abfließen, was die Gefahr des Aquaplanings deutlich mindert. Dank dieser Kombination liefern hochwertige Winterreifen in der kalten Jahreszeit erheblich mehr Haftung als Sommerprofile. Die Sicherheitsvorteile sind kürzere Bremswege auf Nässe und Schnee sowie eine klar bessere Zugkraft. Hinzu kommen eine höhere Fahrstabilität der Reifen, besonders in Kurven, ein besseres Handling, ein geringerer Profilabrieb sowie eine höhere Laufleistung.

WANN NEUE WINTERREIFEN FÄLLIG SIND
Viele Fachleute empfehlen, Winterreifen zu ersetzen, sobald ihre Profiltiefe weniger als 4 Millimeter beträgt. Denn die Profiltiefe beeinflusst die Wirksamkeit von Winterreifen unmittelbar. Zwar verlangt der Gesetzgeber als Mindestprofiltiefe nur 1,6 Millimeter Restgummi, doch viele Experten warnen vor derart abgefahrenen Pneus: Im Vergleich mit einem Neureifen hat ein Reifen mit 4,0 Millimetern Restprofil bereits einen längeren Bremsweg, und seine Zugkraft auf Schnee ist ebenfalls deutlich geringer. Nicht zuletzt müssen natürlich Winterreifen ersetzt werden, die Beulen, tiefe Risse oder Profilabtrennungen aufweisen.

NEUE WINTERREIFEN NICHT SOFORT VOLL BELASTEN
Es dauert eine gewisse Zeit, bis die Neureifen nach der Montage 100-prozentig fest an der Felge haften. Die Montagepaste, die eine beschädigungsfreie Montage der Reifen auf der Felge gewährleistet, muss erst trocknen. Daher sollten Neureifen auf den ersten 300 Kilometern ohne Kavalierstarts, sportliche Kurvenfahrten, hohe Geschwindigkeiten sowie heftige Bremsmanöver gefahren werden. Denn sollte sich der Reifen auf der Felge verdrehen, muss er unter Umständen nachgewuchtet werden.

RISIKOFAKTOR FALSCHER FÜLLDRUCK
Autofahrer schmälern die Qualität selbst hochwertiger Winterreifen enorm, wenn sie deren Fülldruck nicht regelmäßig kontrollieren. Bei zu geringem Fülldruck verliert der Reifen Grip, wodurch sich seine Bremswege verlängern. Auch Kurvenfahrten werden zum Wagnis, weil mit jedem Zehntel bar weniger die Seitenkräfte der Pneus schrumpfen. Darüber hinaus steigen bei einem zu geringem Fülldruck Rollwiderstand und Kraftstoffverbrauch an. Zudem verschleißt der Reifen schneller, und die Gefahr innerer Schäden wächst. Aber auch ein Zuviel an Luft beeinträchtigt Leistungsstärke und Fahrsicherheit der Pneus. In diesem Fall wird der mittlere Bereich der Lauffläche ausgebeult. Ihre Ränder verlieren den Kontakt zur Straße. Die Folgen sind reduzierter Grip, eine verringerte Kurvenstabilität sowie erhöhte Schleudergefahr.

FÜR JEDES AUTOMOBIL DEN RICHTIGEN WINTERREIFEN
Das Winterreifen-Portfolio von Pirelli deckt sämtliche Fahrzeug-Kategorien in den Bereichen Pkw, SUV und Van ab. Mit dem Cinturato Winter, dem Winter Sottozero Serie II und dem Winter Sottozero 3 enthält das Sortiment drei erstklassige Profile für Pkw, insbesondere der Premium- und Prestige-Segmente. Gleiches gilt auch für die Pirelli SUV-Reifen Scorpion Ice & Snow und Scorpion Winter. Für Vans ist der Carrier Winter der Reifen der Wahl

Als aussagekräftiger Beleg für die Qualität der Pirelli Winter-Range dienen auch die vielen hundert Erstausrüstungsfreigaben: In Europa ist fast jedes vierte Modell der Premium- und Prestige-Segmente ab Werk mit Pirelli Winterreifen ausgestattet. Entsprechend groß ist der Absatzmarkt für diese Profile.
Komplettiert wird das Portfolio durch hochwertige Pirelli Allwetterreifen. Für das Pkw-Segment stehen der Cinturato All Season und der Cinturato All Season Plus bereit. Für SUV sind insbesondere der Scorpion Verde All Season, der Scorpion Zero Asimmetrico und der Scorpion Zero All Season zu empfehlen. 

WENN‘S PERFEKT SEIN SOLL: ERSTAUSRÜSTUNGSREIFEN
Wer für sein Auto die optimalen Winterreifen will, der ist mit Erstausrüstungs- bzw. OE-Reifen (OE = Original Equipment) gut beraten. Diese Reifen werden von Automobilherstellern in enger Kooperation mit führenden Reifenherstellern wie Pirelli individuell für ein spezielles Fahrzeugmodell entwickelt und sind daher präzise auf das Fahrzeugmodell und seine besondere Charakteristik abgestimmt.

Mehr lesen
Ähnliche beiträge
Produktinformation
Winter has its champions
WINTER TYRES CATALOGUE
Finde
Wähle das passende Produkt für dich
Finde den besten Reifen für dein Auto
road