road

Lamborghini Sian Roadster:
ein Hybrid-Rennwagen

Home road Lamborghini Sian Roadster:
ein Hybrid-Rennwagen
Lamborghini Sian Roadster:
ein Hybrid-Rennwagen

Für nur sehr wenige ist er ein (wahr gewordener) Traum: Das liegt nicht an einem abschreckenden Preisschild, sondern an einer Entscheidung bei Lamborghini. Vom neuen Sián Roadster werden nur 19 Exemplare produziert, und jedes davon ist bereits reserviert. Was für ein Erfolg für das im September 2019 vorgestellte erste Hybrid-Supersportcabrio von Lamborghini. Es verfügt über die weltweit erste Superkondensator-Hybrid-Technologie und profitiert vom Einsatz einzigartiger Materialkombinationen. Die Karosserie zeichnet sich durch die schöne Linienführung sowie durch Elemente aus, die sofort ins Auge fallen: Die Y-förmigen Scheinwerfer, die enormen Lufteinlässe an den Seiten und am Heck, wo beide hochgezogenen Auspuffrohre ein optisches Highlight bilden, die sechseckigen Rücklichter (inspiriert von jenen des Lamborghini Countach aus dem Jahr 1974) sowie der Heckspoiler, der sich je nach Geschwindigkeit des Fahrzeugs automatisch hebt oder senkt.

Show more images

Ein System mit 819 PS

Angetrieben wird der Sián Roadster von einem V12-Saugmotor, mit dem auch der Aventador SVJ ausgestattet ist. Seine Einlassventile sind aus Titan gefertigt. Die maximale Leistung beträgt 785 PS bei 8.500 U/min. Kombiniert ist der V12 mit einem 48-Volt-Elektromotor, der 34 PS entwickelt. Der Elektromotor ist in das Getriebe integriert und direkt mit den Achsen verbunden (der Sián verfügt über Allradantrieb), um ein sofortiges Ansprechverhalten und ein verbessertes Leistungsniveau zu gewährleisten. Das System ermöglicht ein ruhigeres Fahrverhalten beim Schalten, indem es sämtliche Stöße im Getriebe aufhebt. Bei langsamer Fahrt sowie beim Rückwärtsfahren sorgt es für Traktion in den Rädern. Insgesamt entwickelt der Sián Roadster-Hybrid 819 PS und bietet eine Leistung auf dem Performance-Level der Rennwagen der Konkurrenz. Denn er kann eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 350 km/h erreichen und in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten.

Neuerungen

Für das neue Modell ersannen die Ingenieure von Lamborghini einige innovative technische Lösungen. So zum Beispiel für den Elektromotor. Er wird nicht wie die meisten Hybridsysteme von Lithium-Ionen-Batterien gespeist, sondern von einem "Superkondensator", der sich zwischen dem Cockpit und dem V12-Motor befindet. Er ist nicht nur dreimal leistungsfähiger als eine Batterie mit gleichem Gewicht, sondern auch dreimal leichter als eine Batterie mit gleicher Leistung. Gemeinsam mit dem Elektromotor wiegt der Superkondensator nicht mehr als 34 kg. Darüber hinaus lädt der Superkondensator sich im Vergleich zu Batterien in kürzerer Zeit wieder auf: Den Angaben von Lamborghini zufolge kann er durch einen einzigen Bremsvorgang wieder zu 100 Prozent aufgeladen werden. Noch ungewöhnlicher sind die Neuerungen im Zusammenhang mit dem Kühlsystem. Im hinteren Teil des Wagens verfügt der Sián über Winglets zur aktiven Kühlung. Dafür nutzt Lamborghini eine patentierte Technologie. Die Winglets werden durch Federn aktiviert, die aus einem Material mit "Formgedächtnis" bestehen. Wenn die Temperatur im Motorraum ansteigt, erweitern diese Aktuatoren sich, um die Bewegung der Winglets zu regulieren. Sobald der Motorraum sich abkühlt, kehren sie wieder in ihre ursprünglichen Abmessungen zurück.

Oro Electrum

Für die Markteinführung wählte die berühmte Ad-Personam-Abteilung des Unternehmens in Sant'Agata die neue Farbe Uranusblau in Kombination mit dem Goldton Oro Electrum der Leichtmetallräder. Diese wurden mit P Zero Corsa-Rennreifen in folgenden Größen ausgestattet: 225/30 ZR20 92Y (Vorderachse) und 355/25 ZR21 107Y (Hinterachse). Der perfekt abgestimmte Innenraum präsentiert sich in einer eleganten Kombination aus raffinierten Details und Aluminiumelementen im Goldton, den Lamborghini zur Kennzeichnung seiner Hybridfahrzeuge gewählt hat. Die neu gestalteten, im 3-D-Druckverfahren gefertigten Lufteinlässe lassen sich mit den Initialen des Kunden personalisieren. Darüber hinaus werden Y- und Sechseck-Formen mit größter Liebe zum Detail perfektioniert. Übrigens: Der Name Sián kommt aus dem Dialekt aus der Gegend von Bologna und bedeutet Blitz. Da haben Sie es.

Mehr lesen
Produktinformation
Highend-Technologie von Pirelli
Entdecke den neuen P Zero
Finde
Wähle das passende Produkt für dich
Finde den besten Reifen für dein Auto
road