life

Kreativtalent Bryan Adams übernimmt den 48. Pirelli-Kalender

Der kanadische Musiker und Fotograf reiht sich ein in eine Liste der Größen von Avedon bis Leibovitz, um die Rückkehr eines der profiliertesten Aufträge der Modebranche zu markieren

Home life Kreativtalent Bryan Adams übernimmt den 48. Pirelli-Kalender
Kreativtalent Bryan Adams übernimmt den 48. Pirelli-Kalender

Bryan Adams, der kanadische Künstler, der seit den späten 1990er Jahren seine Rockkarriere mit seiner Leidenschaft für die Fotografie verbindet und mit seinen Porträts von Musikern, Schauspielern und Models großen Anklang findet, wird den Pirelli-Kalender 2022 fotografieren.

Der Musiker und Fotograf verkündete die Nachricht über seine Social-Media-Kanäle mit den Worten: "Ich bin stolz darauf, endlich bekanntzugeben, dass ich der Fotograf für den Pirelli-Kalender 2022 bin".

Derzeit sind die Besetzung und das Konzept des Kalenders sowie der Ort des Shootings noch ein streng gehütetes Geheimnis. Der Kalender 2022 wird die 48. Ausgabe nach der Veröffentlichung der Erstausgabe des “Cal" im Jahr 1964 sein.

Kreative Bandbreite

Von Bryan Adams gemachte Porträtaufnahmen zierten bereits die Seiten von Top-Publikationen wie Vogue, Vanity Fair, GQ und Harper's Bazaar sowie seines eigenen gefeierten Kunstmagazins Zoo. Zu den Porträtierten gehören Sir Mick Jagger, John Boyega, Amy Winehouse, Naomi Campbell und viele mehr, darunter Politiker, Staatsmänner und sogar die Queen, die er anlässlich ihres Goldenen Jubiläums im Jahr 2002 fotografierte.

Adams hat zudem mehrere Bücher über seine Arbeit veröffentlicht, darunter American Women (2004), Exposed (2012), ein Projekt über verletzte britische Kriegsveteranen mit dem Titel Wounded: The Legacy of War (2014) und Homeless, das 2019 erschien.

Auf der anderen Seite der kreativen Medaille steht seine Musik, die in den vergangenen vier Jahrzehnten in über 40 Ländern Nummer-eins-Status erreicht hat. Er bekam drei Oscar- und fünf Golden-Globe-Nominierungen sowie einen Grammy-Award und wird 2021 sein 15. Album veröffentlichen.

Kreativ-Kraftpaket Bryan Adams übernimmt den 48. Pirelli-Kalender

Hinter der Linse

Seit der Premiere des Kalenders verpflichtete Pirelli einige der weltweit führenden Fotografen und Kreativen für die Aufnahmen auf dessen Seiten. Adams reiht sich ein in die Riege von Norman Parkinson, Terence Donovan, Helmut Newton, Peter Beard und Richard Avedon und weiteren Legenden.

Adams wird der erste kanadische Fotograf sein, der für einen Pirelli Kalender fotografiert. Allerdings wird er nicht der erste Musiker sein, der daran teilnimmt. Denn Künstler*innen wie Bono, Jennifer Lopez, Sean "Diddy" Combs, Lil Yachty, Yoko Ono und Patti Smith traten bereits in früheren Kalendern für das Projekt vor die Kamera.

Die Ankündigung, dass Adams der jüngste Fotograf sein wird, der mit der italienischen Marke bei diesem prestigeträchtigen Projekt kooperiert, markiert zugleich die willkommene Rückkehr des Kalenders, dessen Realisierung im vergangenen Jahr aufgrund des Covid-Notfalls pausieren musste. Es war nicht das erste Mal, dass der Kalender aussetzte. Vor 2021 wurde The Cal im Jahr 1967 sowie von 1975 bis 1983 aus Kostengründen auf Eis gelegt.

Eine kulturelle Verschiebung

Der italienische Fotograf Paolo Roversi machte 2019 die Aufnahmen für den Pirelli Kalender 2020, die bislang jüngste Ausgabe. Diese Ausgabe des Cal, der erstmals Fotografie und Film kombinierte, wurde inspiriert von Shakespeares Liebesgeschichte Romeo und Julia und teilweise in Verona gedreht. Er zeigt eine Reihe unterschiedlicher Darstellungen der Julia, dargestellt von Schauspielern und Models wie Claire Foy, Emma Watson, Kristen Stewart, Indya Moore und Mia Goth.

Weitere jüngere Ausgaben des Kalenders waren in anderer Hinsicht innovativ, unter anderem hinsichtlich der Vielfalt ihrer Besetzung. Der Kalender 2018, realisiert vom britischen Fotografen Tim Walker, war von Alice im Wunderland inspiriert und enthielt eine komplett schwarze Besetzung, die unter anderem aus Lupita Nyong'o, Naomi Campbell, Djimon Hounsou, Whoopi Goldberg und RuPaul bestand.

Der Kalender 2016, für dessen Aufnahmen die amerikanische Fotografin Annie Leibovitz verantwortlich zeichnete, markiert einen weiteren kulturellen Wandel. Er zeigt ein Pantheon von Frauen aller Altersgruppen, die aufgrund ihrer Leistungen in so unterschiedlichen Bereichen wie Kunst, Musik, Sport, Kino und Comedy ausgewählt wurden. Zu den Porträtierten gehören Yoko Ono, Amy Schumer, Kathleen Kennedy, Serena Williams, Tavi Gevinson und Shirin Neshat.

Während weitere Details über den kommenden Kalender noch unter Verschluss gehalten werden, verspricht die Enthüllung der Ausgabe 2022, die vom Kreativ-Kraftwerk Adams fotografiert wurde, eines der größten Fotografie-Events des Jahres zu werden.

Mehr lesen
Produktinformation
Highend-Technologie von Pirelli
Entdecke den neuen P Zero
Finde
Wähle das passende Produkt für dich
Finde den besten Reifen für dein Auto
life